Microsoft Virtuelle Fertigungskonferenz V:
Vernetzter Außendienst

Jetzt anmelden!

[REPLACE]

*required fields

Microsoft Virtuelle Fertigungskonferenz V:
Vernetzter Außendienst

Dienstag, 2. Juni 2020, 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Rundum-sorglos-Service dank IoT

Ausfallzeiten bei Kunden sind ein großes Ärgernis. Ein vernetzter Serviceaußendienst ermöglicht es hier, schnell zu reagieren. Damit ersparen Sie Ihren Kunden aufwendige Wartungsprozeduren und verhindern Ausfallzeiten.

Erfahren Sie bei unserem kostenlosen Online-Event Virtuelle Fertigungskonferenz V: Vernetzter Außendienst am 2. Juni 2020, wie Sie ein Product-as-a-Service-Modell und einen effektiven Kundenservice umsetzen, um eine enge sowie proaktive Kundenbetreuung zu ermöglichen.

Leistungsstarke Lösungen für Connected Field Service (CFS) ermöglichen Ihrem Serviceaußendienst, Produkte zu vernetzen und remote zu überwachen. Dank Mixed-Reality-Tools können Ihre Techniker auf Anleitungen zugreifen und sich mit anderen Kollegen und Experten vernetzen. Ihre Servicemitarbeiter werden dabei zu Experten für Cross- und Up-Selling-Initiativen, da sie die Anlagen und Bedürfnisse des Kunden am besten kennen.

Melden Sie sich jetzt für das Online-Event an und profitieren Sie von spannenden Fallbeispielen der Hofmann Group, Bosch, Software AG und mehr.

 

Agenda

Connected Field Service als Schlüssel zum Erfolg

Sebastian Seutter, Industry Executive Manufacturing, Microsoft Deutschland GmbH

Sebastian Seutter von Microsoft erläutert wichtige Grundlagen und Fragen rund um das Thema Connected Field Service.

 

Connected Manufacturing: Softwarelösung für optimale Produktion

Andreas Kastner, Head Digital Products, Hoffmann Group

Eine transparente und effiziente Fertigungsorganisation stellt Betriebe oft vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund hat es sich die Hoffmann Group zum Ziel gesetzt, eine smarte Softwarelösung zur besseren Organisation der Produktion zu entwickeln.

Das Connected Manufacturing der Hoffmann Group befähigt kleine und mittelständische Unternehmen, ihre Geschäfts- und Fertigungsprozesse zu optimieren.

 

Bosch Cognitive Services: Smartes Ersatzteilmanagement

Gregor Schrott, Business Owner, Robert Bosch GmbH

Franziska Kalkus, Director Business Development, Robert Bosch GmbH

Bosch Cognitive Services ermöglicht mit Künstlicher Intelligenz (KI) ein einfaches und schnelles Erkennen von Ersatzteilen über das Smartphone. Dadurch können die Kosteneffizienz erhöht und Prozesse verbessert werden – was auch zu weniger falschen Lagerentnahmen führt. Der Dienst ermöglicht zudem die einfache API-Integration in Ihre Systeme und erleichtert den Wissens-Transfer auf neue Mitarbeiter

 

Analytics Builder: Echtzeitdatenanalyse in der Fertigung

Wolfgang Beeck, CTO DACH, Software AG

In dem Vortrag präsentiert die Software AG, wie analytische Verfahren aus der Echtzeitdatenanalyse („Streaming Analytics“) für den versierten Maschinenbediener und Produktionsverantwortlichen vor Ort in der Fertigung genutzt werden. Am Beispiel des Produkts „Analytics Builder“ wird gezeigt, wie die Firma Dürr Ihre Lackieranlagen durch eine Echtzeitdatenanalyse digital aufwerten konnte, um für den Kunden einen Mehrwert zu schaffen.

Dank der Lösung wird die analytische Anwendungslücke zwischen sehr simplen Überwachungen und sehr komplexen Vorgehensweisen in den Data Sciences praktisch geschlossen. Das führt zu einem erhöhten Kundennutzen in der Fertigung.

https://info.microsoft.com/DE-DTMNFT-WBNR-FY20-06Jun-02-MicrosoftVirtuelleFertigungskonferenzVVernetzterAussendienst-SRDEM10448_LP02ThankYou-StandardHero.html